SWITZERLAND INNOVATION PARK BIEL, 3. PREIS

Verfahren Offener Wettbewerb Auftraggeber Switzerland Innovation Park Biel/Bienne, Innocampus AG, Nidau-Biel, Schweiz Programm Labore, Büro, Werkhallen, diverse öffentliche Nutzungen Fläche 15’500 m2 GF Volumen 76’600 m3 Budget BKP 1-9: 38 Mios CHF Planung 2016 in Zusammenarbeit mit Tragwerk: Basler Hoffmann AG Zürich, Haustechnik: TPAG AG Biel, Energie: Prona AG Biel, Laborplanung: ARO Plan AG Oberägeri Bilder Play-time, Lausanne

 

REISEZIEL MOND

Das neue Gebäude für den Innovationspark will Innovation vermitteln. Der Entwurf ist offen und mit seiner Umgebung kommunizierend angedacht. Sein Innenleben stellt der Innovationspark hinter der transparenten Fassade zur Schau. Die tiefe des Gebäudes ist optisch greifbar, die Treppen entlang den Fassaden stehen für ein bewegtes Innenleben das sich ständig weiterentwickelt. Die Transparenz wird durch die Fassade gewährleistet die Hauptsächlich aus Glas besteht und deren Raster ebenmässig um das Gebäude gewickelt ist. Der Massstab des Rasters und seine quadratischen Proportionen verleihen dem Neubau seinen institutionellen Charakter.

Die Werkhalle mit doppelter Raumhöhe und der Haupteingang befinden sich gegenüber der zukünftigen Berner Fachchochschule (BFH) und deren Veranstaltungsfläche. Obwohl die Halle gesichert ist und sich in der „Closed Zone“ befindet, beeinflusst sie den öffentlichen und transparenten Ausdruck des Innovationskonzeptes massgebend: sie geht durch das Gebäude durch. Grosse Türen die sich senkrecht öffnen lassen sie beleben. Das Gebäude reagiert, interagiert und öffnet sich, zum Beispiel bei einem Tag der offenen Tür oder bei einem anderen Event. Die Innovation soll offenherzig gelebt werden. Die Zugtüren beleben auch die gegenüberliegende Fassade des Bistro/Auditorium.

Das Sheddach ergänzt den Ausdruck des Neubaus durch seinen industriellen Charakter, es verkörpert die Innovation. Die Dachform beleuchtet die Schulräume und integriert die Lüftungszentralen des Gebäudes. Die gedeckte Terrasse mit Blick auf den Bielersee befindet sich ebenfalls unter dem Dach, an der südlichen Spitze des Gebäudes.

 

 

 


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

AkzeptierenMehr infos